Startseite

Verschiebung

 

Jahresmitgliederversammlung für das Jahr 2020

Grundlage: §36 BGB, Covid-19-Gesetz §5 Abs. 1-3a

Sehr geehrte Vereinsmitglieder,

die für den Februar 2021 geplante Mitgliederversammlung des Geschäftsjahres 2020 wird aufgrund der COVID-19-Pandemiesituation und der damit verbundenen und bestehenden Einschränkungen und Verbote in Niedersachsen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Wir werden den neuen Termin fristgerecht nach Vereinssatzung unter Angabe der Tagesordnung bekanntgeben.

Mit sportlichen Grüßen und bleibt gesund.

MSG Visselhövede. e.V. im ADAC

Der Vorstand

Die Motorsportgemeinschaft Visselhövede e.V. wünscht allen ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Bleibt gesund und munter.
 

Jahresrückblick der MSG

Das Jahr 2020 ist nun fast rum, die Weihnachtsfeiertage stehen vor der Tür und nahezu jeder mit dem man spricht fragt sich, was ist da in den letzten 10 Monaten passiert.

Was wird wohl das Wort des Jahres werden, Motorsport bestimmt nicht .... wohl eher Pandemie, Covid 19, Corona, Lockdown, Inzedenzwert, R-Wert .... alles Begriffe, die die Meisten von uns vorher nie oder nur selten gehört haben. Neueste Bekleidung des Jahres ist ja auch der Mund und Nasenschutz, umgangssprachlich auch "Schnutenpulli" genannt, der uns täglich begleitet.

Hätten wir uns das zum Jahresbeginn gedacht?  Eher nicht.

Gestartet sind wir in die Saision mit der Jahreshauptversammlung und er Euphorie auch 2020 wieder einen Lauf zur Jugend Kart Meisterschaft des ADAC Weser Ems auszurichten.

Die neuen Mitglieder wollten erste Erfahrungen auf den Turnieren sammeln, die "alten Hasen" in der Meisterschaft angreifen und alle zusammen wollten wir viel Spass haben.

Nach anfänglicher Unsicherheit, kamen zarte Aktivitäten im Rallyesport auf, denn ab Sommer waren einige wenige Veranstalter mit entprechenden Hygienekonzept in der Lage und konnten Veranstaltungen anbieten. Sofort waren diese Termine Ausgebucht oder sogar überbucht. Von Meisterschaft aber keine Spur, denn sämtliche Meisterschaften, sowohl beim Rallysport, wie auch im Kart Sport sind abgesagt.

Unsere Teams mit "dem Müller" (Olaf Müller) nahmen auch an der einen oder anderen Veranstaltung teil, bei Olaf kam aber schon recht früh, vor  Saisonende die Erkenntnis, dass dieses Jahr gelaufen ist und er meldete sich und auch sein Auto ab. ... wobei er andeutete, das es sein kann, das er das Auto (BMW e36 M3) wohl auch nicht mehr anmeldet.

Keven Dumke hatte über den Winter 2019/2020 einen 318 TI entkernt und nach seinen Vorstellen aufgebaut und ging zu Testzwecken auch (nur) 2-3 Mal an den Start. Als Beifahrerin konnter er Sabrina Hey gewinnen.

Mit nur einer Ausfahrt in der Saision und Henrik Grünhagen als Beifahrer startete Alex Brase in seinem 318 TI.

Nach der Ausfahrt von Henrik im Oktober postete er diverse Bilder von einem Auto, einerm Überrollkäfig, Arbeiten an einer Karosserie ..... was er wohl vorhat?

Wie weit Holger Hey mit seinem Projekt "1er" ist, ist leider nicht bekannt, hier scheint man sich noch im Aufbau zu befinden.

Die Kartgruppe traf das Jahr 2020 wohl am härtesten. Im März der Lockdown und Kontaktverbot / Versammlungsverbot bis zum Sommer und dann viel auch noch unser Sven krankheitsbedingt für eine längere Zeit aus.

Geplant war auch, das wir alle zusammen unseren wunderbaren Treffpunkt am Clubhaus im Spätherbst noch einmal winterfest machen wollen und danach dann eine Bratwurst auf den Grill legen. ....und schon war sie wieder da, die Kontaktbeschränkung .

Falls also noch jemand das Laub harken kann und will, der darf sich gern vom Vorstand den Schlüssel abholen.

Hoffen wir alle, das es 2021 einfach wird.

Bleibt gesund !!

 

Seiten